Private Equity / VC: aktuell 376 Jobs.Die neuste Jobanzeige wurde geschaltet am 29 Mai 15

Private Equity und Venture Capital

Hier finden Sie sämtliche Stellen aus den Bereichen Private Equity (PE) und Venture Capital (VC). Bei Private-Equity- und Venture Capital-Fonds handelt es sich um alternative Anlagevehikel, die in Unternehmen investieren, die nicht an der Börse notiert sind.

Der Unterschied zwischen beiden besteht hauptsächlich in der Risikoneigung. Während PE in oft lange bestehende Unternehmen mit einem funktionierenden Geschäftsmodell investiert, konzentrieren sich VC-Fonds auf wachstumsstarke junge Unternehmen und Branchen, wo die Chancen, aber auch die Risiken größer ausfallen.

Darüber hinaus entscheidet auch die sogenannte Leverage über die Risiko-Orientierung eines PE- oder VC-Fonds. Denn üblicherweise nehmen diese Fonds auf ihr Grundkapital Bankkredite auf, wodurch Erfolg und Misserfolg der Investments gehebelt werden. Desto größer das Verhältnis zwischen Fremd- zu Eigenkapital ist, umso risikoreicher fällt das Investment aus.

Die unterschiedlichen Formen der Buy-outs

Weiter gibt es verschiedene Arten von Buy-out-Transaktionen:

Management-Buy-outs (MBOs): Dabei kauft das aktuelle Managementteam den Alteigentümern das Unternehmen ab.

Management-Buy-ins (MBIs): Hierbei kauft ein Managementteam eines anderen Unternehmens einen Wettbewerber aus dem gleichen Sektor.

Leveraged-Buy-outs (LBOs): Diese stützen sich auf Fremdkapital (d. h. sie sind kreditfinanziert). Leveraged-Buy-outs sind der klassische Weg, über den Private Equity- und Venture Capital-Fonds das Geld ihrer Anleger investieren.

Buy-out-Fonds verwenden üblicherweise die Aktiva eines Unternehmens als Sicherheit für Kredite. Das bedeutet, dass Unternehmen, die bereits hoch verschuldet sind, für Private-Equity-Investoren kaum attraktiv sind.

Hat ein Buy-out-Fonds erst ein Unternehmen übernommen, kann er zusätzlich Kredite aufnehmen, die mit dem Eigentum des Unternehmens abgesichert werden. Ein Teil des Gelds kann zur Zahlung einer Dividende verwendet werden, damit das Unternehmen vor einem Börsengang attraktiver erscheint.

Welche Jobs es in Private Equity und Venture Capital gibt

Zu den Berufen in Private Equity und Venture Capital zählen Analysten (Trainees), die Finanzierungsmodelle anstellen, um so herauszufinden, ob eine Investition sich lohnt. Principals spielen bei der Investitionsentscheidung eines Fonds eine Schlüsselrolle; außerdem leiten sie Projekte. Die Partner wiederum leiten den Fonds, loten neue Investitionsziele aus und pflegen den Kontakt zu den Investoren. Derartige Fonds beschäftigen auch Personal in den Bereichen Investor Relations und Operations.