Head of M&A bei JP Morgan in Deutschland: Weihnachtspause muss kurz sein

eFC logo
Head of M&A bei JP Morgan in Deutschland: Weihnachtspause muss kurz sein

Für alle, die im Investmentbanking bei JP Morgan arbeiten, kommt es gerade dicke. Erst wurde auf Bloomberg berichtet, dass die Boni außerhalb von Sales und Trading dieses Jahr vermutlich sinken, dann wurde gemunkelt, dass die Gehälter oberhalb des Vice-President-Levels stagnieren. Jetzt sieht es so aus, als ob JP Morgan-Bankern noch nicht einmal über Weihnachten etwas Entspannung vergönnt ist.

In einem Interview mit Bloomberg erklärte Dirk Albersmeier, globaler Co-Head of M&A bei JP Morgan: „Für M&A-Banker wird es keine lange Weihnachtspause geben“, und weiter: „es deutet nichts darauf hin, dass sich das Tempo (im Deal-Making) abschwächt.“

Sind Albermeiers Äußerungen nichts als Prahlerei über eine vermeintlich gut gefüllte Pipeline, obwohl die M&A-Erträge in den ersten neun Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8 Prozent gesunken sind (im dritten Quartal sogar um 15 Prozent)? Oder doch eher ein Appell an die eigenen Leute, das Beste aus der aktuell brummenden Marktlage herauszuholen? Albersmeier zufolge ist die Zahl an Abschlüssen quer durch alle Branchen gestiegen: Unternehmen aus dem Bereich Gesundheit, Tech und dem produzierenden Gewerbe treiben grenzüberschreitende Transaktionen voran: In den einzelnen Ländern sollen jeweils nationale Champions entstehen.

Die Warnung, dass die Weihnachtspause nicht wirklich eine sein wird, wäre wohl halb so schlimm, wenn sie auf Banker bei JP Morgan in den USA beschränkt wäre, die bereits Thanksgiving feiern durften. Doch Albersmeier ist selbst Deutscher und sitzt in London – seine Ankündigung scheint sich vor allem an Mitarbeiter in London, Paris und Frankfurt zu richten, wo eine längere Weihnachtspause heilig ist.

Crédit photo : Derek Arguello sur Unsplash

Have a confidential story, tip, or comment you’d like to share? Contact: sbutcher@efinancialcareers.com in the first instance. Whatsapp/Signal/Telegram also available. Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

Ähnliche Artikel

Close
Loading...
Loading...