Für Recruiter
Wie Sie Recruiter dazu bringen, auf Ihre Bewerbung zu reagieren.

Jung und unerschrocken – und schon stehen die Recruiter Schlange

Wer an der Uni ist und nach dem Abschluss in die Finanzwelt gehen will, dem stehen verschiedene Wege offen. Der Standard-Ansatz ist es, sich an die Zeitschienen der Recruiter zu halten und sich treu und brav für die richtigen Praktika zu bewerben (und den eigenen CV in der Datenbank von eFinancialCareers hochzuladen) und dann nach dem Studium in eine Banking-Stelle reinzurutschen. Wenn das allerdings nicht funktioniert, und man auch keine Lust hat, einen Master zu machen/in ein Big Four-Unternehmen zu gehen/anderweitig Geld zu verdienen und damit die Art von Top-MBA zu machen, mit dem einem die Aufmerksamkeit von Banken sicher ist, dann gibt es eine andere Alternative. Man kann sich mit seinem Lebenslauf auf die Straße stellen.

Die Taktik ist über die Jahre hinweg zigfach praktiziert worden und kann sich immer noch lohnen. Der 24-jährige Haider Malik hat es ausprobiert.

Malik hat einen Spitzenabschluss in Banking and Finance an der Middlesex University gemacht, einer britischen Uni, die laut dem QS Top Universities guide  im weltweiten Ranking irgendwo zwischen Platz 700 und Platz 750 liegt. Malik hatte den üblichen Praktika-Prozess nicht mitgemacht und konnte in seinem CV keine Erfahrung im Bereich Finanzen vorweisen. Zwar hatte er als Team Coach bei Metro gearbeitet (einer Bank im Endkundensegment), aber das war es so ziemlich. Zuletzt war er Fahrer für Uber Eats in London (wo er möglicherweise auch Bestellungen von den Mitarbeitern bei Morgan Stanley ausgefahren hat). 

Aber Malik war nicht nur unerschrocken, sondern wusste auch genau, was er wollte. Anfang November stand er um 6 Uhr auf, stellte sich an den U-Bahnhof Canary Wharf in London und verteilte seinen Lebenslauf. Auf einem Groß-Display war ein QR-Code zu seinem CV zu sehen und es war zu lesen, dass er erstklassig qualifiziert sei und arbeiten wolle.

Malik hat jetzt eine Stelle als Treasury Assistant bei der Canary Wharf Group. Binnen Stunden nach seiner Aktion hätte er Vorstellungsgespräche bekommen. Plötzlich, so Malik, hätte sein Telefon nicht mehr stillgestanden – es wollten so viele Recruiter mit ihm sprechen, dass er einen inoffiziellen Assistenten brauchte. „In den ersten drei Tagen hat mein Handy ununterbrochen geklingelt – es hat gar nicht mehr aufgehört und bei LinkedIn türmten sich die Anfragen. Es war verrückt und ich musste meine Familie einspannen, um die ganzen Nachrichten zu beantworten und mich bei den Leuten zurück zu melden.“ Recruiter, die ihn ein halbes Jahr lang ignoriert hatten, meldeten sich plötzlich bei ihm und gaben Ratschläge, wie er seine Bewerbungsunterlagen aufpolieren konnte.

Malik ist nicht der erste, der die Straße in London nutzt, um einen Job zu finden. James Elgeti, der an der Bath University studiert hat, lief 2011 mit einem Pappplakat auf Bauch und Rücken herum und ist mittlerweile Vice Preisdent bei RBC Capital Markets.

author-card-avatar
AUTORSarah Butcher Globale Redaktionsleiterin mit Sitz
Abbrechen

Bewerben Sie sich für Jobs

Finden Sie Tausende von Stellenangeboten, indem Sie sich noch heute bei eFinancialCareers anmelden.

Treiben Sie Ihre Karriere voran

Finden Sie Tausende von Stellenangeboten, indem Sie sich noch heute bei eFinancialCareers anmelden.
Neueste Jobs
Cofinpro AG
(Senior) Manager Zahlungsverkehr (w/m/d)
Cofinpro AG
Frankfurt am Main, Germany
PER, Private Equity Recruitment
Investment Manager, Highly Active European Mid-Market Fund, Frankfurt, Germany
PER, Private Equity Recruitment
Frankfurt am Main, Germany
PER, Private Equity Recruitment
Analyst/Associate, Highly Active European Mid-Market Fund, Frankfurt, Germany
PER, Private Equity Recruitment
Frankfurt am Main, Germany
PER, Private Equity Recruitment
Fund Controller, Successful Mid Cap Buyout Fund, Munich, Germany
PER, Private Equity Recruitment
Munich, Germany
Citi
Finance Reporting Senior Analyst (VP)
Citi
Frankfurt am Main, Germany