Die besten Fragen für Vorstellungsgespräche

eFC logo
Die besten Fragen für Vorstellungsgespräche

Wer ein Vorstellungsgespräch bei einer Bank hat, sollte vorbereitet sein auf die Art von lahmen Interviewfragen, die große, risikoscheue Institutionen auszeichnen. Auch wenn es Ausnahmen gibt – etwa „Brainteaser“ zu Tischtennisbällen und Schweinen in China – wird normalerweise eher gefragt, wie man Probleme angeht, was man an Führungserfahrung hat und wie das eigene Skillset aussieht – und zwar insbesondere in Hirevue-Interviews für Nachwuchskräfte, in denen es vor allem darum geht, das Zusammenpassen mit der Unternehmenskultur auszuloten.

Es geht auch anders.

In einem neuen Buch* schlagen der Ökonom Tyler Cohen und der Venture-Capital-Geber und Unternehmer Daniel Gross eine Reihe an zeitgemäßen Fragen vor, mit denen man im dritten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts die besten Bewerber:innen ausfindig machen kann. Ihre Fragen sind nicht Finanzwelt-spezifisch, aber sie sind relevant für die Finanzwelt. Vorgesetzte, die sie stellen, werden sich dadurch von anderen abheben und Bewerber:innen das Gefühl geben, es mit einem Unternehmen zu tun zu haben, dass den Zeitgeist versteht.

Die beste neue Interviewfrage, um zu erfahren, worum es jemandem wirklich geht

Wenn man mit nur einer Frage ausloten will, wer vor einem sitzt, schlägt Cohen folgendes vor: „Was für Tabs haben Sie zurzeit in Ihrem Browser geöffnet?“

Mit dieser einen Frage könne man, so Cohen, ein Füllhorn an Informationen erhalten: „Sie fragen nach intellektuellen Gewohnheiten, Neugier und was eine Person in ihrer Freizeit tut – alles in einem Wurf. Sie kommen so über das Gespräch hinaus und können abklopfen, was die Person für Präferenzen hat.“

Stellen Sie keine langweiligen Fragen – hier einige Alternativen

Langweilen Sie Bewerber:innen nicht mit ödem Abfragen. „Langeweile verfängt“, so Cohen und Gross. Naheliegende Fragen führten zu naheliegenden Antworten. „Fragen Sie nicht nach Geschichten, die schon einstudiert sein könnten. Fragen Sie nicht, was die Person im letzten Job richtig oder falsch gemacht hat. Fragen Sie nicht, ob die Zusammenarbeit mit jemandem leicht oder schwierig war.“

Stattdessen, so schlagen sie vor, solle man direktere Fragen (siehe unten) stellen. Hier sei es schwieriger, eine vorher einstudierte Antwort zu geben.

„Wofür haben Sie heute Geld ausgegeben?“

„Was war das Weiteste, das Sie jemals von einem Menschen entfernt waren?“

„Gibt es etwas komisches oder ungewöhnliches, das sie als Kind gemacht haben?“

„Wenn ich eine Ihrer Referenzen anrufen würde, was für Geschichten würde ich erzählt bekommen?“

„Inwiefern haben Sie das Gefühl, sich von den anderen Leuten in ihrem jetzigen Unternehmen zu unterscheiden?“

„Was für Ansichten vertreten Sie beinahe religiös, irrational?“

„Wie haben Sie sich auf dieses Gespräch vorbereitet?“

„Gibt es etwas esoterisches, das Sie tun?“

„Haben Sie sich im letzten Job gewertschätzt gefühlt? Was war der wichtigste Bereich, in dem Sie sich nicht gewertschätzt gefühlt haben?“

„Nennen Sie eine Mainstream- oder weithin geteilte Meinung, der Sie mit ganzem Herzen beipflichten?“

„Wie erfolgreich wollen Sie sein?“

„Wann haben Sie am Arbeitsplatz etwas bereut und wieso? Welcher Anteil daran war Ihre Schuld?“

Die Kunst des Interviews, so die beiden Männer, bestehe nicht darin, Bewerber:innen aus dem Gleichgewicht zu bringen, sondern auszuloten, ob jemand gut auf die Stelle passt. In der Finanzwelt geht es normalerweise auch darum, ob jemand gut zum jeweiligen Unternehmen passt. Das bedeutet, dass man die Gespräche so einladend wie möglich gestalten sollte. Es bedeutet auch, dass man Fragen stellen muss, die nicht Antworten hervorrufen, die zu den angenommenen Anforderungen passen. Die besten Fragen im Vorstellungsgespräch sind direkt und anders. Denn: Es geht nicht darum, eine Bewerberin an ihre Grenzen zu bringen, indem man sie schätzen lässt, wie viele Tischtennisbälle in einen Tesla passen.

Click here to create a profile on eFinancialCareers. Make yourself visible to recruiters hiring for top jobs in technology and finance. 

Have a confidential story, tip, or comment you’d like to share? Contact: sbutcher@efinancialcareers.com in the first instance. Whatsapp/Signal/Telegram also available (Telegram: @SarahButcher)

Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close