Die neuen Gehälter im Londoner Investmentbanking – nach einzelnen Banken

eFC logo
Die neuen Gehälter im Londoner Investmentbanking – nach einzelnen Banken

Was bezahlen führende Investmentbanken in London ihren Junior-Beschäftigten, nachdem die Gehälter unlängst hochgeschraubt wurden?

Über die Gehaltserhöhungen an der Wall Street wurde ausführlich berichtet, die Auswirkungen auf die Gehälter in London sind allerdings weniger klar. Eine neue Gehaltsstudie des Recruiting-Unternehmens Arkesden Partners bringt etwas Licht ins Dunkel und zeigt, dass Junior-Banker in London jetzt deutlich weniger verdienen als an der Wall Street.

Arkesden schreibt, dass Banken die Vergütung angehoben haben, bei einigen sind die Gehaltserhöhungen aber den höheren Karrierelevels vorbehalten.

Wie die untenstehenden Tabellen zeigen, geht ein First-Year-Analyst in einer Investmentbank in London mit einem Jahresgehalt von 60.000 £ (81.000 $ bzw. 70.000 €) nach Hause, deutlich weniger als die 100.000 $, mit denen es in den USA losgeht. Nach drei Jahren klettern die Gehälter bei Banken wie Morgan Stanley und Goldman Sachs, die einen beschleunigten Aufstieg zum Associate anbieten, auf 90.000 £.

Banken äußern sich nicht zur Vergütung, doch die Arkesden-Studie legt nahe, dass es eine neue Kluft gibt zwischen Banken, die ihren Vice Presidents (VPs) mehr bezahlen und denen, die hier keine Gehaltserhöhung vorgenommen haben.

Bei Bank of America, Credit Suisse und UBS liegt das neue Jahresgehalt für VPs nach Angabe von Arkesden bei 165.000 £. Bei Banken, die die VP-Gehälter nicht angehoben haben, liegt der Schnitt eher bei 150.000 £, Morgan Stanley bezahlt 170.000 £ und die Deutsche Bank 140.000 £.

Arkesden merkt an, dass die höheren Banking-Gehälter bedeuten, dass Junior-Banker beim Wechsel ins Private Equity üblicherweise eine Gehaltseinbuße in Höhe von rund 25.000 £ inkauf nehmen müssen. Von einem Wechsel ließen sich die meisten allerdings hierdurch nicht abschrecken.

Have a confidential story, tip, or comment you’d like to share?Contact: sbutcher@efinancialcareers.com in the first instance. Whatsapp/Signal/Telegram also available (Telegram: @SarahButcher)

Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.

Close
Loading...