Nach Sal. Oppenheim-Übernahme: Deutsche Bank bekennt sich zum Standort Luxemburg

eFC logo

Am Montag ging die 220jährige Geschichte von Sal. Oppenheim zu Ende. Die ehemals größte Privatbank Europas wurde endgültig für eine Mrd. Euro von der Deutschen Bank übernommen. Zuvor wurden bereits diverse Sparten der Bank veräußert. So gingen Teile des Investmentbankings und des Research an die australische Bank Macquarie oder werden abgewickelt. Überdies wurde das Custody-Geschäft der Tochter BHF bereits an die Bank of New York Mellon verkauft.

Damit stand auch die Zukunft der Sal. Oppenheim-Holding in Luxemburg in Frage. Das deutsche Handelsblatt zweifelte noch zu Wochenbeginn an der Zukunft des Konzernsitzes in Luxemburg. Insgesamt beschäftigt Sal. Oppenheim im Großherzogtum rund 500 Mitarbeiter.

Doch jetzt gab die Deutsche Bank Entwarnung. "Als einer der führenden europäischen Finanzplätze ist Luxemburg ein fester Bestandteil unserer Geschäfstaktivitäten und Plattform für weiteres Wachstum unserer institutionellen Vermögensverwaltung", teilte Wilhelm Haller, der Vorsitzende des Verwaltungsrates von Sal. Oppenheim mit.

Demnach soll das Depotbankgeschäft und das Asset Management im Großherzogtum fortgeführt werden. Überdies sollen die Private Banking- und Wealth Management-Sparten von Sal. Oppenheim und der Deutschen Bank in Luxemburg zusammengeführt werden. Die Leitung des Bereichs übernimmt Christian Funke, der bereits in der Vergangenheit das Wealth Management der Deutschen Bank in Luxemburg verantwortete.

"Mit der Zusammenführung unserer Angebote in der privaten Vermögensverwaltung wird den Privatkunden von Sal. Oppenheim in Luxemburg neben der bewährten Beratung künftig das internationale Netzwerk der Deutschen Bank ergänzend zur Verfügung stehen", ergänzte Funke.

Dennoch scheint ein Abbau von Stellen in der ehemaligen Holding noch nicht vom Tisch zu sein. "Im Zuge der neuen Eigentümerstruktur und der zukünftigen Positionierung der Sal. Oppenheim Gruppe wird die Neuaufstellung der Konzernfunktionen von Sal. Oppenheim in Luxemburg derzeit geprüft", hieß es seitens der Deutschen Bank.

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close