Das französische Luxus-Ferienhaus eines Credit-Suisse-Bankers

eFC logo
Das französische Luxus-Ferienhaus eines Credit-Suisse-Bankers

Wenn man die Ehefrau eines Bankers ist, der beruflich sehr eingespannt ist, ist es hilfreich, auch eigene Interessen zu haben und es ist nicht unüblich, dass diese Interessen mit Inneneinrichtung zu tun haben. Die Frau von Andrea Orcel versucht sich auf diesem Gebiet, und auch die Ehefrau von Rajeev Misra, Head of Vision Fund bei SoftBank. Wenn man in Sachen Ästhetik aktiv wird, ist es nicht unüblich, anschließend eine Zeitschrift einzuladen, um die Ergebnisse des Schaffens zu dokumentieren.

Genau das scheint sich auch Shauna Varvel gedacht zu haben, die Ehefrau des vormaligen Head of Asset Management bei Credit Suisse, Eric Varvel. Vor sechs Jahren erwarb das in New York ansässige Paar ein großes Landhaus aus dem 18. Jahrhundert: 'Le Mas des Poiriers', mit 26 Hektar Land in der Provence. Während Eric Varvel bei Credit Suisse in London ackerte, nahm Shauna Varvek – früher in der PR bei Estee Lauder – mit Unterstützung des Architekten Alexandre Lafourcade und des berühmten Provence-Landschaftsarchitekten Dominique Lafourcade in Frankreich Haus und Garten in Angriff. Sechs Jahre, 200 Bäume und einen Komplett-Umbau später, ist es fertig. Shauna Varvel hat ein Buch mit ihren Design-Erkenntnissen veröffentlicht und sie, das Haus und Eric wurden am Wochenende in der London Times porträtiert.

Das Haus ist wunderschön und seine Sanierung ist sicherlich eine Art Leistung, doch wie Finews betont, ist es kein idealer Zeitpunkt, um auf all das Geld hinzuweisen, das man in ein Super-Luxus-Ferienhaus gesteckt hat. Eric Varvel verantwortete das Asset-Management-Geschäft der Credit Suisse, wurde dann aber im März 2021 nach dem 3-Milliarden-Dollar-Verlust mit Greensill Fonds von Credit-Suisse-CEO Thomas Gottstein gebeten, andere Aufgaben zu übernehmen (er ist auch Head der U.S.-Holding und Chairman der Investment Bank). Nachdem Credit Suisse zudem auch noch 4,5 Mrd. US-Dollar Verlust mit dem Family Office Archegos verzeichnet, im letzten Jahr aber nur 17,5 Mio. Dollar an Fees eingefahren hat, denkt der neue Chairman António Horta-Osório jetzt über einen großangelegten Unternehmensumbau nach, in dessen Rahmen ganze Teile der Investment Bank geschlossen werden könnten oder sie sogar vielleicht komplett abgestoßen wird.

Auf der Jahreshauptversammlung der Credit Suisse letzte Woche sagte Horta-Osório, dass die aktuelle Krise der Credit Suisse die schlimmste sei, die er je erlebt habe und dass er eine „tiefgreifende Bestandsaufnahme der strategischen Optionen, die die Bank hat“ vornehmen werde. Weiterhin erklärte Horta-Osório, dass er sich ansehen wolle, ob die Bank die „richtigen Anreizstrukturen“ habe, was auch „die Gehälter“ mit einschließe.

Varvel ist seit 31 Jahren bei der Credit Suisse und hat in dieser Zeit sicherlich jede Menge schöner Boni und auch Häuser angehäuft (so hat oder hatte er ein Sommerhaus in Utah und ein großes Haus in Greenwich, Connecticut, die beide in Interior-Design-Zeitschriften vorgestellt wurden). Wenn Horta-Osório die Vergütung in den Blick nimmt, könnte er zum Schluss kommen, dass Varvel eigentlich schon ausgesorgt hat. Unabhängig von seinem Gehalt für 2021 wird Varvels Bonus für das Jahr 2020 aufgrund der Greensill-Misere zurückgehalten. Sollte es finanziell eng werden, könnte er Le Mas des Poiriers an Kollegen vermieten. Das luxuriöse Anwesen in Frankreich kann schon jetzt „für wenige ausgewählte Wochen im Jahr“ gemietet werden – würde es häufiger vermietet, könnte sich damit ein üppiges Zubrot verdienen lassen. Zu den Kontaktdaten geht es hier… 

Have a confidential story, tip, or comment you’d like to share? Contact: sbutcher@efinancialcareers.com in the first instance. Whatsapp/Signal/Telegram also available.

Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

Ähnliche Artikel

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close
Loading...