643 neue Managing Directors bei Goldman Sachs – und nur zwei davon sind Deutsche

eFC logo
643 neue Managing Directors bei Goldman Sachs – und nur zwei davon sind Deutsche

Sie ist da – und sie ist so lang wie nie zuvor: Die Liste der neu ernannten Managing Directors (MDs) bei Goldman Sachs enthält dieses Jahr ganze 643 Namen. Damit rücken deutlich mehr Goldman-Sachs-Banker als bei früheren Beförderungsrunden in den Rang des Managing Directors vor. Zum Vergleich: Bei der letzten Beförderungsrunde 2019 wurden 465, 2017 sogar nur 509 Beschäftigte zum MD ernannt. 30 Prozent der neugekürten MDs sind weiblich.

Auffallend ist, dass nur ein einziger der 643 neuen MDs bei Goldman Sachs in Deutschland sitzt: Es ist Matthias Wilkendorf aus der Investmentbanking-Division in Frankfurt. Wilkendorf ist ein echtes Goldman-Sachs-Eigengewächs und hat sein gesamtes Berufsleben bei der Bank verbracht. Genau zehn Jahre brauchte er, um auf der Karriereleiter vom Analysten zum MD hochzuklettern. Wilkendorf ist studierter Wirtschaftsingenieur, hat sein Grundstudium in Magdeburg und sein Hauptstudium in Erlangen-Nürnberg verbacht und 2011 sein Diplom erworben. Im Anschluss folgte ein Aufbaustudium im Fach Business & Economics an der Macquarie University in Sydney, für das Wilkendorf von der renommierten Studienstiftung des deutschen Volkes gefördert wurde. Laut seinem LinkedIn-Profil ist Wilkendorf außerdem Mitglied der Atlantik-Brücke, die dem europäisch-amerikanischen Dialog verpflichtet  ist.

Neben Wilkendorf hat Goldman Sachs mit Max Kirchner noch einen weiteren Deutschen zum MD befördert, der allerdings sein Berufsleben hauptsächlich in London verbracht hat. Max Kirchner ist einer von drei neuberufenen Goldman-Sachs-MDs am Standort Warschau. Der Deutsche hat 1998 Abitur gemacht und an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder Economics & Business studiert. 2004 erlangte Kirchner ein Doppeldiplom in Management, Finance & Accounting an der Wirtschaftshochschule ESCP. Direkt im Anschluss ging es zu Goldman Sachs in London, wo Kirchner im Juli 2004 als Analyst im Bereich Capital Markets einstieg. Nach Aufstieg zum Associate und Vice President kam 2010 die Berufung zum Executive Director. 2017 folgte ein kurzes Gastspiel als Berater bei Terium LLP in London. Nach nicht einmal einem Jahr kam Kirchner zurück, als Executive Director und Treasurer, bei der GS Bank Europe SE in London, Frankfurt und Warschau. Neben seiner Tätigkeit bei Goldman Sachs ist Kirchner in verschiedenen hochkarätigen Vereinigungen aktiv, etwa als „Young Leader“ im Deutsch-Russischen Forum.

Mit Christian Bauer aus dem Investmentbanking in London ist außerdem auch ein gebürtiger Schweizer unter den Neu-MDs. Bauer hat in Bern und St. Gallen studiert und seine Karriere im Investmentbanking 2007 als Associate bei Goldman Sachs in London begonnen, wo er seither durchgehend tätig ist.

Photo by Ruthson Zimmerman on Unsplash

Have a confidential story, tip, or comment you’d like to share?

Contact: sbutcher@efinancialcareers.com in the first instance. Whatsapp/Signal/Telegram also available (Telegram: @SarahButcher)

Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

Ähnliche Artikel

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close