Entdecken Sie Ihre Traumkarriere
Für Recruiter

27 Jahre alter Hedgefonds-Manager: Ich lebe relativ normal

Als wir das letzte Mal mit Nikita Fadeev gesprochen haben, schien er auf den vorzeitigen Burnout zuzusteuern. Mit gerade einmal 26 Jahren war Fadeev Chef von Fasanara Digital, einen quantitativen Krypto-Hedgefonds mit 13 Angestellten und einem verwalteten Krypto-Vermögen von 150 Millionen US-Dollar und hat Tag und Nacht gearbeitet. Ein Jahr später sind das verwaltete Vermögen und die Belegschaft auf 80 Mio. Dollar bzw. 12 Personen gesunken und damit entsprechend auch Fadeevs Burnout-Risiko.

„Wenn ich nicht gerade schlafe, bin ich noch immer meistens am Arbeiten, aber meine Definition von ‚Arbeit‘ hat sich verändert“, sagt Fadeev über seine Weiterentwicklung. „Ich lese Bücher und sehe mir Dokumentarfilme an – manche würden das als Freizeitbeschäftigung bezeichnen, aber ich finde dort unschätzbare Analogien dazu, wie Teams schwierige Zeiten bewältigen und gestärkt daraus hervorgehen können. Ich beschäftige mich mit Dingen wie Psychologie und Sport, die auf den ersten Blick nichts mit Trading zu tun haben, aus denen ich aber dennoch viel über Effizienz, innovative Entscheidungsfindung und inkrementelle Verbesserungen lernen kann.“

Die Parallele zwischen einer schwierigen Saison im Sport und der Führung eines Krypto-Hedgefonds im Jahr 2022/23 liegt auf der Hand. „Das vergangene Jahr war sehr schwierig für die Branche“, räumt Fadeev ein. „Es gab Herausforderungen an allen Fronten, viele Unternehmen sind untergegangen und auf Null heruntergefahren worden.“

Fasanara Digital hat die stürmischen Zeiten überlebt und ist gerade erst bei den European Digital Assets Awards der Hedgeweek als bester digitaler Vermögensverwalter ausgezeichnet worden. „Trotz der Turbulenzen haben wir den Markt und die meisten unserer Wettbewerber sowohl absolut als auch relativ übertroffen“, sagt Fadeev. „Wir haben uns ziemlich gut geschlagen.“

Wie kommt ein 27-Jähriger dazu, seinen eigenen 80 Millionen Dollar schweren Hedgefonds zu leiten? Die Antwort lautet, dass Fasanara Digital nicht Fadeevs eigener Fonds ist, sondern eine Plattform innerhalb von Fasanara Capital, einem 4-Milliarden-Dollar-Hedgefonds, der vom ehemaligen Merrill Lynch-Banker Francesco Filia gegründet wurde. Fadeev, der an der St. Andrews University Mathematik studiert hat, hat Fasanara Digital im Jahr 2018 gegründet und ist dabei von der Muttergesellschaft unterstützt worden.

Trotz seines jungen Alters wehrt sich Fadeev dagegen, mit den „jungen Wilden“ der Krypto-Szene in einen Topf geworfen zu werden. Im Gegensatz zu einigen der berüchtigten jungen Leute in der Kryptobranche behauptet Fadeev, ein moderates Leben zu führen, das für britische Verhältnisse relativ normal sei. „In den letzten Jahren hat sich mein Leben nicht sehr verändert“, sagt er. „Das Einzige, das sich wirklich geändert hat ist, dass ich mehr Zeit damit verbringe, mir eine Umgebung zu schaffen, in der ich mich wohl fühle und meine Leistung maximieren kann.“

An den Kryptobörsen wird allerdings immer noch rund um die Uhr gehandelt und es gibt immer noch Zeiten, in denen Fadeevs Leben von den Märkten aufgezehrt werden kann. „Circle, das Unternehmen hinter dem Stablecoin USDC, hat viel Geld bei der Silicon Valley Bank gehalten und entsprechend gab es an dem Wochenende, an dem es unterging, eine Menge Möglichkeiten auf dem Markt“, sagt er. „Ich habe bis 5 Uhr morgens getradet, ein paar Stunden geschlafen und weitergemacht. Ich schätze, dass ich in zwei oder drei Tagen insgesamt 10 Stunden Pause gemacht habe. Es war eine Zeit, in der die ständige Aufmerksamkeit wirklich gezehrt hat.“

Das ist allerdings nicht die Norm. Fasanara Digital tätigt jeden Tag Zehntausende von Trades und der Großteil des Tradings ist vollständig automatisiert. „Unsere Systeme sind automatisiert, wir müssen sie also nicht ständig überwachen, aber wir passen die Parameter, das Engagement und die allgemeine Risikoallokation laufend“, sagt Fadeev.

Sollte dennoch etwas passieren, ist Fadeev zur Stelle. Er vergleicht seine Rolle mit den Teams, die bei Formel-1-Rennen die Reifen wechseln: Manchmal ist eine Feinabstimmung erforderlich. Aus diesem Grund schaltet er nie ganz ab. Fadeevs Ziel ist es, wenn er wach ist, nicht länger als 90 Sekunden zu benötigen, um in das System eingreifen zu können. Nachts will er nicht mehr als fünf Minuten brauchen: „Wenn nachts etwas entscheidendes passiert, werde ich geweckt. Das war früher oft der Fall, aber jetzt kommt es eher selten vor.“

Klicke hier, um ein Profil auf eFinancialCareers anzulegen. Werde gefunden von Recruitern, die Jobs besetzten, in denen jede und jeder willkommen ist.

Have a confidential story, tip, or comment you’d like to share? Contact: +44 7537 182250 (SMS, Whatsapp or voicemail). Telegram: @SarahButcher. Click here to fill in our anonymous form, or email editortips@efinancialcareers.com. Signal also available.

Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

author-card-avatar
AUTORSarah Butcher Globale Redaktionsleiterin mit Sitz

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich beraten, um Ihre Karriere zu managen und voranzutreiben

Treiben Sie Ihre Karriere voran

Finden Sie Tausende von Stellenangeboten, indem Sie sich noch heute bei eFinancialCareers anmelden.
Passende artikel
Neueste Jobs
Robert Half Deutschland
Onsite Supporter (w/m/d)
Robert Half Deutschland
Berlin, Deutschland
Robert Half Deutschland
2nd-Level IT-Supporter (w/m/d)
Robert Half Deutschland
München, Deutschland
Capco
Cloud Architekt* - Financial Services
Capco
München, Deutschland
Capco
(Senior) Consultant* - Payments
Capco
Frankfurt am Main, Deutschland
Capco
(Senior) Manager* - Payments
Capco
Frankfurt am Main, Deutschland

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich beraten, um Ihre Karriere zu managen und voranzutreiben