HypoVereinsbank wirbt neuen Head of Transaction Banking von der Commerzbank ab

eFC logo
HypoVereinsbank wirbt neuen Head of Transaction Banking von der Commerzbank ab

Foto: Getty Images

Nach insgesamt mehr als 16 Jahren verlässt Steffen Krannich die Commerzbank und wird Head of Global Transaction Nord bei der HypoVereinsbank in Hamburg. Zuvor hatte er das Transaction Banking-Geschäft der Commerzbank in Frankreich geleitet.

Krannich hatte in den 90er Jahren seine Karriere bei der Deutschen Bank begonnen und nebenbei an der heutigen Frankfurt School for Finance and Management studiert. Im Konzern stieg er zum Senior Sales Manager Capital Markets u.a. in Hongkong auf.

Im Jahr 2000 wechselte er ins Corporate Banking der Commerzbank, wo er zum Group Head of Derivatives, Currencies & Commodities avancierte. Von 2009 bis 2011 war er kurz in der Corporate Governance der Commerzbank tätig, von wo aus er zur Commerzbank zurückkehrte. Zwischendurch durchlief er das Management Acceleration Programe der INSEAD Business School in der Nähe von Paris.

Unterdessen konnte die Commerzbank ihr operatives Ergebnis im vergangenen Jahr auf gut 1,2 Mrd. Euro fast vervierfachen. Nach Jahren der Umstrukturierung und mehrerer Abbauprogramme sorgt eine mögliche Fusion mit der Deutschen Bank für Unruhe unter den Beschäftigten. Laut Headhuntern verlassen immer mehr langgediente Commerzbanker das Unternehmen.

Falls Sie eine vertrauliche Nachricht, einen Aufreger oder einen Kommentar loswerden wollen, zögern Sie nicht! Schreiben Sie einfach an Florian Hamann. fhamann@efinancialcareers.com.

Ähnliche Artikel

Close
Loading...
Loading...